Brand Vereinsbaracke


Dezember 2017:

Auch wenn noch nicht alles fixfertig ist. Wir konnten unsere Baracke beziehen und unser Material ist nun endlich wieder witterungsgeschützt und “daheim”.


News Herbst 2017:

Nach einigem Warten haben im Spätsommer 2017 die Bauarbeiten für unser neues Materiallager begonnen. Der Holzbau der Zaugg AG Rohrbach wird mit zwei Containern ergänzt, welche zukünftig als sanitäre Anlagen und abschliessbare Lagerräume genutzt werden. Wir freuen uns sehr auf die baldige Fertigstellung und den Bezug unserer neuen “Baracke”.


News Sommer 2016:

Die Ermittlungen der Kantonspolizei sind inzwischen abgeschlossen. Es wurde festgestellt, dass der Brand definitiv durch Drittverschulden ausgebrochen ist. Weitere Angaben dazu haben wir nicht erhalten.  In der Zwischenzeit sind wir nicht untätig geblieben und haben das Nötigste des verlorenen Materials bereits wieder angeschafft oder selber neu erstellt. Unter der grossartigen Führung von Kurt Straub und Peter Reichenbach konnten wir z. B. rechtzeitig für unseren Concours Hindernismaterial für einen kompletten Parcours fertigstellen. Bis wir ein neues “Zuhause” haben, dürfen wir als Zwischenlager die Scheune von Niklaus Ingold in Herzogenbuchsee benützen. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für das Gastrecht. 

Einen speziellen Status hat der “Füür-Sprung”, welchen wir zur Erinnerung an den Brand unserer Baracke gebaut haben und mit Hilfe von Freunden und Bekannten finanzieren konnten. 

image


image
Wir bedanken uns ganz herzlich für die erhaltene Unterstützung..
…beim KRV Gürbetal, www.krvguerbetal.ch
…bei Hansjürg Flückiger, Bleienbach
…bei Brigitte Landolt und Franziska Marti, Langenthal
…bei Franziska Käser und Bernhard Fankhauser, Oberbipp
…bei Carol Schmid, Lyssach
…bei Erika und Paul Schneeberger, Graben
…bei Käthi und Hans Schafroth, Oberönz
…bei Margrit und Hans Zenger, Niederönz
…bei Daniel Rüfenacht, Obersteckholz
…bei Rosmarie Grossenbacher, Herzogenbuchsee
…bei Nadja Zahnd, Herzogenbuchsee
…bei Hans Wenger, Herzogenbuchsee
…bei Gisela Strausak, Walliswil b. Niederbipp
…bei Ruedi Aeberhard, Herzogenbuchsee
…bei Jeannette Krähenbühl, Auswil
…bei Jesse Marti, Lobsigen
…bei Jan Bosch, Kräiligen
…bei Liselotte Maurer, Herzogenbuchsee
…bei Beatrice Ledermann, Aarwangen
…bei Charlotte Wenger, Langenthal
….bei Regula Peters, Altbüron
…beim KRV Fraubrunnen, www.krv-fraubrunnen.ch

 


Was ist geschehen? Die Nacht vom 30. Dezember 2015

Am frühen Morgen des 30. Dezember 2015 gab es für uns alle ein böses Erwachen. Wir erhielten einen Anruf der Kantonspolizei Bern mit der Mitteilung, dass unsere Vereinsbaracke in Flammen steht. Zusammen mit dem Gebäude wurden alle darin gelagerten Gegenstände und somit auch unser gesamtes Hindernismaterial ein Raub der Flammen. Kein Hindernislöffel, keine Stange, keine Hinweistafel blieb erhalten.

Für rund 30 Jahre war die Baracke unser Zentrum auf dem Reitplatz Waldäcker in Herzogenbuchsee. Für uns war sie mit gemütlichem Beisammensein genauso verbunden wie mit tausenden von Arbeitsstunden im Frondienst, z. B. beim Errichten der Baracke selbst, bei den Arbeiten rund um den alljährlichen Concours oder beim Streichen unseres einmaligen Hindernismaterials. Neben der Baracke, werden wir vor allem genau dieses Hindernismaterial sehr vermissen und nur schwer angemessen ersetzen können aber: wir arbeiten daran!


Pressemitteilungen zum Brand:

Bericht Berner Zeitung 10.06.2016

Bericht Berner Zeitung

Bericht soaktuell.ch

Beitrag Radio 32

Beitrag Radio neo1 18.03.2016

Beitrag Radio neo1 23.03.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.